Nur in einem ruhigen

Teich spiegelt sich

das Licht der Sterne.

Die Viragtanya ist eine Insel für die Seele inmitten der Weite der südungarischen Puszta.

 

A perfect place to relax and rejuvenate.

The viragtanya is an island for your soul found among the wide open fields of Hungary's Southern Great Plain.

 

Kommentare: 10
  • #10

    Dieter und Hilde Kress (Sonntag, 21 August 2016 09:13)

    Es war wunderschoen in der Virag Tanya. Wir haben die Natur, die Ruhe, die schoene Umgebung und natuerlich das sehr gut eingerichtete Haus in jeder Hinsicht genossen und haben uns sehr wohl gefuehlt.
    Wir kommen wieder das ist sicher

  • #9

    Lillo und Jochen Neufeldt (Dienstag, 02 Februar 2016 15:05)

    Mitte Oktober 2015 - ein paar Tage in der Virág Tanya - und Hektik und Stress sind vergessen. Haus und Grundstück strahlen Ruhe und Willkommen aus.
    Es fehlt nichts zum Wohlfühlen, und da auch das Wetter noch mitspielte, wurde Frühstück auf der Terrasse eingenommen. Wir kommen wieder, aber dann für länger.

  • #8

    Gitta Kersting (Montag, 01 Juni 2015 11:58)

    Wir haben zusammen mit unseren beiden 15- und 17- jährigen Kindern und unserem Hund eine wunderschöne, entspannte Woche in der Virag Tanya verbracht. Außer der unglaublich schönen Landschaft mit ihren blühenden Mohnfeldern und bunten Pusztawiesen war es für uns toll, dass es kein W-LAN gibt. Eine Woche nicht erreichbar zu sein hat uns allen sehr gut getan. Ein Highlight für mich und meine Tochter war ein zweistüniger Ausritt durch die Puszta, ausgehend von der nahe gelegenen Homoki Lodge( inklusive Muskelkater am nächsten Tag).
    Das Haus ist liebevoll eingerichtet und bietet alles um sich auch bei kühlerem Wetter wohl zu fühlen( gute Heizung, gemütliche Räume, Lesematerial, wenn das eigene ausgehen sollte).
    Ansonsten kann ich mich den anderen Gästen nur anschließen: man sieht viele, viele Tiere, der Teich sorgt für Erfrischung an heißen Tagen und war Lieblingsaufenthaltsort für unseren Hund und ist mit seiner Feuerstelle ein toller Platz zum Grillen.
    Vielen Dank an Karsten und Regina Tille für ihre sehr nette und hilfsbereite Betreuung!


  • #7

    Oli B. (Sonntag, 31 Mai 2015 12:38)

    Sehr gemütlich und beschaulich, gefühlt am Ende der Welt, wunderbare Ruhe unterm fantastischsten Sternenhimmel. Kochen, lesen, faulenzen, grillen am knisternden Lagerfeuer oder kuscheln am warmen Kachelofen. Massagen in der Therme in Morahalom für läppische 9 Euro für 40 Minuten.

  • #6

    Svenja Reinschmidt (Samstag, 30 Mai 2015 19:49)

    Naturliebhaber, die sich eine erholsame Auszeit, weg von unserem Zivilisations- und Alltagsstress, gönnen wollen sind hier genau richtig. Und sollte man während dem Aufenthalt in der Virág Tanya doch wieder unter Leute kommen wollen, lohnen sich kleine Ausflüge in die umgebenden Ortschaften (und deren Thermalbädern mit hervorragenden und sehr preiswerten Massagen) oder in die schöne Großstadt Szeged auf alle Fälle! Auch ein Ausflug nach Serbien ist sehr empfehlenswert, sollte man eine noch mal ganz andere Atmosphäre erleben wollen.

  • #5

    Maya McKechneay (Sonntag, 07 Juli 2013 22:40)

    Haben im Juni/Juli drei entspannte Wochen im Virág Tanya verbracht. Gerade für unsere beiden Kleinen (2 & 3 Jahre) war es toll, mal eine Welt ohne Zäune, mit viel Natur kennen zu lernen: in der früh Hasen auf der noch taunassen Wiese, Rehe hinter dem Teich am Vormittag und immer wieder der Ruf des Kuckucks.
    Das Haus ist mit viel Gefühl ausgestattet. Die Ziegel, die den Boden bilden, und die Lehmwände halten das Innere auch bei sommerlichen Temperaturen schön kühl. Gegen acht Uhr abends kamen immer Dutzende Maikäfer mit großem Gedröhn, um sich im Nussbaum vor dem Haus niederzulassen. Als wir sie einmal kannten, fürchteten wir uns auch nicht mehr vor den großen Dingern. Den Kindern waren sie das Signal, ins Bett zu gehen.
    Frühstück auf der Terrasse mit Blick über die Puszta ist wunderschön, wir hatten das Glück, dass ein paar Meter weiter gerade der Kirschbaum Früchte trug. Toll auch die Sonnenuntergänge (wobei sich in der Dämmerung ein Gelsenspray o.ä. empfiehlt).
    'Geheimtipps', wie der nette kleine Strudel-Laden in Morahalom finden sich in der Hausmappe.
    Vielen Dank der Besitzerin, die uns auch per Mail und am Telefon mit allen möglichen Informationen behilflich war! Wir kommen gerne einmal wieder.

  • #4

    Karsten Tille (Dienstag, 25 Juni 2013 19:40)

    Eine erholsame Woche konnten wir verbringen in diesem wunderschönen Landstrich auf einer wahrlichen "Insel für die Seele", mit viel Ruhe und doch auch Abwechslung, wenn man auf die kleinen Dinge zu achten bereit ist. Zum Wohlbefinden trug vor allem auch dieses liebevoll gestaltete Haus bei, dass sich so wohltuend fürs Auge in die Landschaft der Puszta einfügt. Da bräuchte es nicht einmal das nahe gelegene Städtchen Szeged. Ein Ausflug lohnt aber auf alle Fälle, um die Jugendstilarchitektur zu bewundern. Wenn es die Zeit erlaubt sind wir gerne wieder vor Ort und nehmen einen Schluck aus der Pulle: "Elexier für die Seele".
    Danke dass wir hier sein konnten!
    Karsten T.

  • #3

    robert.erpendo (Montag, 17 Juni 2013 19:26)

    Als wir über den Feldweg das Ferienhaus erblickten, war es einfach wie in einer anderen Zeit. Für uns war es eine Erholung aus dem stressigen Stadtleben ...
    Wir können es nur jedem empfehlen der sich ein bisschen zurück ziehen möchte.
    Genauso hat man aber die Möglichkeit in die nahen Ortschaften zu fahren und ein bisschen ungarische Kultur zu erleben.
    Freue mich auf einen erneuten Besuch.

  • #2

    carina.w. (Montag, 17 Juni 2013 19:24)

    schnuckeliges gemütliches restauriertes Bauernhaus am ruhigsten, schönsten Ort mitten in der Puszta. Zufahrt über eine idyllische Sandstraße, Ankunft an einem Ort wo man die Seele baumeln lassen kann. Frösche quaken, Vögel zwitschern und Wildtiere wie Hasen Rehe und Fasane springen durch den Garten. Dort gibt es auch ein Schwimmbiotop um sich ab zu kühlen - man hat dort alles was man zum einfachen Landleben braucht. Das Haus ist sehr gemütlich und es ist wunderschön wenn man am Abend im Garten sitzt und die orange Pusztasonne untergehen sieht. Die Kurstadt Mórahalom liegt 9 km entfernt, dort kann man einkaufen oder sich im Kurbad entspannen. Eine halbe Stunde entfernt liegt Szeged und dort findet man alles was wir Stadtmenschen so brauchen: Kultur inklusive!
    Ich war in den zwei Wochen nur einmal dort! Es war einfach zu schön an diesem Ort. Ich fahre schon im Herbst wieder zur Viragtanya und auch der Rest der Familie - wir waren 10 Leute - fährt wieder mit! Vielen Dank für diesen erholsamen wunderbaren Urlaub!!!!

  • #1

    jochen rolfs (Donnerstag, 30 Mai 2013 20:29)

    Ich habe gerade einen wunderbaren Urlaub hier verbracht! Altes Bauernhaus, authentisch eingerichtet, Natu-pur, Grillen zirpen, Vögel zwitschern, Hasen hoppeln übers Grundstück und es gibt ein Schwimmbiotop. Diese Ruhe hier - herrlich!!!! Ich komme im Herbst wieder! Danke für diesen geruhsamen Aufenthalt! Jochen R.

"Virágtanya" das Ferienhaus - eine Insel für die Seele.

Liebe Gäste der Viragtanya, wir hoffen ihr habt den Urlaub bei uns genossen und wir würden uns freuen euch recht bald wieder bei uns zu begrüßen. Ganz besonders würden wir uns über euer Feedback freuen: was habt ihr vermisst, was hat euch besonders gefallen. Bitte schreibt uns.

 

Herzlichst

Ihr Karsten Tille & Team